Aktuelles und Kurznachrichten

02.12.2013

Die Einheit braucht starke Sozialpolitik

„Es sind die positiven Entwicklungen, die uns antreiben sollten. Das Ziel der Deutschen Einheit bleibt es gleichwertige Lebensverhältnisse zu schaffen“, erklärt AWO Bundesvorsitzender Wolfgang Stadler. Einige Zahlen im Jahresbericht der Bundesregierung zum Stand der Deutschen Einheit 2013 bieten hierfür Grund: „Es ist erfreulich, dass seit 2005 die Arbeitslosenquote von 18,7 auf 10,7 Prozent gesunken und zugleich die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten um 9,9 Prozent gestiegen ist“, ergänzt Stadler. Genauso stimmt die gestiegene Geburtenrate für die Zukunft zuversichtlich. „In den nächsten Jahren kommt es darauf an, allen Kindern Chancen und Perspektiven zu bieten. Dafür brauchen wir auch im Osten eine sozial gerechte Politik“, unterstreicht der Bundesvorsitzende.  weiterlesen