Aktuelles und Kurznachrichten

25.04.2014

Hartz IV braucht echte Reformen

„Es ist ein Klein-Klein und in Teilen sogar gefährlich, was derzeit im Raum steht“, kommentiert der AWO Vorstandsvorsitzende Wolfgang Stadler die Pläne der Bund-Länder-Arbeitsgruppe zur Hartz-IV-Reform. Während es inhaltlich vor allem um mögliche Veränderungen im Bereich der Verwaltung geht, wird zugleich jedoch etwas anderes deutlich: Die Pläne sowie die nun entfachte Debatte zeigen, dass einige Akteure die Reformpläne für weitere Verschärfungen mit Blick auf die Leistungsbezieher nutzen wollen. „Wir haben genau vor diesen Veränderungen immer gewarnt. Wir sind entschieden gegen Verschärfungen bei den Sanktionen oder neuen Restriktionen bei der Übernahme von Mietkosten“, unterstreicht Stadler. weiterlesen