Aktuelles und Kurznachrichten

25.11.2013

Soziales braucht Mut.

„Die nächste Bundesregierung muss sich gezielt für eine sozial gerechte Gesellschaft einsetzen“, fordert der AWO Bundesvorsitzende Wolfgang Stadler. „Die politische Arbeit bewerten wir danach, inwiefern unsere fachlichen Forderungen mit der aktiven Politik übereinstimmen“, ergänzt Stadler. Derzeit sieht die Arbeiterwohlfahrt die soziale Gerechtigkeit in Deutschland gefährdet. Der Maßstab ist der AWO Forderungskatalog, der 20 zusammengefasste zentrale Forderungen umfasst. „Die Arbeiterwohlfahrt wird in kritischer Zusammenarbeit die Arbeit des Bundestages und der Bundesregierung in der 18. Legislaturperiode begleiten“, macht Stadler deutlich.  weiterlesen

22.11.2013

Deutsche Bürokratie verhindert Schutz

„Millionen Menschen fliehen aus dem syrischen Kriegsgebiet und bei uns scheitert die Aufnahme an der deutschen Bürokratie. Das ist untragbar“, betont AWO Vorstandsmitglied Brigitte Döcker. Noch im Mai erklärte die Bundesregierung zusätzlich 5000 syrischen Flüchtlingen die Zuflucht zu gewähren. „Dass bis jetzt nur 986 Personen die Einreise gewährt wurde, zeugt von mangelndem politischen Willen“, erklärt Brigitte Döcker. Die Zahlen stammen aus der Antwort einer Kleinen Anfrage an die Bundesregierung.  weiterlesen